Krankengymnastik

Praxis für Krankengymnastik-Physiotherapie

Petra Findeisen
Rathausplatz 2
66839 Schmelz
Tel.: 0 6887 / 7707

Krankengymnastik (Physiotherapie) ist heute eine der wichtigsten Behandlungsformen in der physikalischen Therapie.

Sie dient der Nachbehandlung nach verschiedenen Operationen, um die Gelenk funktion wieder herzustellen (Beweglichkeit wiederherstellen). Zur Schmerzlinderung und Beseitigung der muskulären Dysbalancen (Muskeln sind im Ungleichgewicht) werden die schwachen Muskeln gekräftigt und die verkürzten gedehnt. Im neurolog. Bereich (z.B. nach Lähmungen) werden durch spez. entwickelte Techniken und Übungen die Bewegungsfunktionen wieder aufgebaut.Um einen Behandlungserfolg zu erzielen, muss der Patient durch ein gezieltes Übungsprogramm die passiven Maßnahmen des Therapeuten unterstützen.


Unsere Praxis bietet folgende Behandlungskonzepte:

1. MANUELLE THERAPIE (spez. Ausbildung)

Behandl. von Gelenkblockierungen, Mobilisation von hypomobilen (wenig Bewegung) Gelenken und Stabilisation von hypermobilen (zu große Bewegung) Gelenken, Dehnung verkürzter Muskeln.

2. PNF –Propriozeptive neuromuskul. Faszilitation (spez. Ausbildung)

dreidimensionale Bewegungstechnik, um das physiolog. Bewegungsmuster beim Patient wieder herzustellen =>kranke (falsche) Bewegungsmuster werden vom Gehirn aus durch diese Technik wieder neu programmiert (MS-Patienten, Schlaganfallpatienten).

3. BOBATH (spez. Ausb.)

falsche Bewegungsmuster werden über Alltagsbewegungen und –übungen umgeschult, um Defizite zu beseitigen.

4. MC. KENZIE – SPINALTHERAPIE (spez. Ausb.)

wiederholte Bewegungen zur Mobilisation und Schmerzlinderung an der gesamten Wirbelsäule (vorw. Bandscheibenpatienten).

5. FUSSREFLEXZONENBEHANDLUNG

Ziel ist die Korrektur von Stauungen, Entzündungen und Spannungszuständen im Körper; dient dem Wohlbefinden =>Wirkung auf innere Organe (ähnliche Grundlage wie Akupunktur).

6. BIOMECHAN. ANALYSE NACH R. SOHIER (spez. Ausb.)

durch spez. passive Techniken werden Schmerzen gelindert und Gelenkfunktionen wieder hergestellt (Reharmonisation).

7. CYRIAX (spez. Ausb.)

Spezif. Untersuchung und Behandlungstechniken von Weichteilen und Gelenken.

8. TRIGGERPUNKTBEHANDLUNG

Behandl. verspannter Muskeln durch punktuellen Druck zur Behandl. und Vorbeugung von Fehlhaltungen.

9. MOBILISATION DES NERVENSYSTEMS n. DAVID BUTLER (spez. Ausb.)

Behandl. von Nervenwurzelläsionen, Schmerzbehandlung von Nervenfunktionsstörungen und deren Verklebungen.

10.SPORTMEDIZIN.AUSBILDUNG ZUR SPORTPYSIOTHERAPEUTIN

Rehabilitation von Sportlern, Nachbehandlung von Sportverletzungen, Medizin. Trainingstherapie.

11. KLEIN-VOGELBACH

Mobilisation der Gelenke und der Wirbelsäule,Therapeutische Übungen, um ein Defizit in einer Bewegung zu vermindern.

12. BRUNKOW u. FAL (Funktionsanalyse) (spez. Ausb.):

vorwiegend Stabilisationstraining nach Bandscheibenoperationen, Schmerzbehandl. von Gelenken und Wirbelsäule.

13. DORN-BREUSS-BEHANDLUNG (spez. Ausb.)

Korrektur der Beinlänge, sanfte Wirbelsäulenbehandl. durch Lösen von Blockaden.
Lösen von Spannungen der Muskulatur, Regeneration von Bandscheibenbeschwerden.

14. BEHANDLUNG NACH GELENK- UND WIRBELSÄULENOPERATIONEN UND NACH GELENKERSATZ

15. SCHWANGERSCHAFTS- UND BECKEN-BODENGYMNASTIK

16. RÜCKENSCHULE UND WIRBELSÄULENGYMNASTIK

17. ATEMSCHULUNG UND –THERAPIE

18. BEHANDL. NACH ERKRANKUNGEN DES RHEUMATISCHEN FORMENKREISES ( PCP, OSTEOPOROSE)

19. AUSBILDUNG ZUR OSTEOPATHIE (spez. Ausb.)

hier werden mittels manueller Techniken Krankheitsursachen aufgedeckt, Fehlfunktionen von Gelenken und Gewebemobilität festgestellt und korrigiert.

PRÄVENTION = VORBEUGUNG

Um Wirbelsäulenbeschwerden zu lindern oder vorzubeugen, bietet meine Praxis Gruppentraining zur Kräftigung und Dehnung der gesamten Muskulatur (Beine, Bauch, Po). Diese Übungseinheiten sind mit Musik unterlegt , um zusätzlich die Koordination zu fördern und den Spassfaktor zu heben.

Die Trainerin verfügt u.a. über einen Trainerschein der B-Lizenz für Muskelisolationstraining, Wirbelsäulengymnastik, Aerobic und Step.